AG Greifvögel

AG Greifvögel

Die AG Greifvögel der NWO hat zurzeit etwa 40 MitarbeiterInnen, die alljährlich auf ihren Untersuchungsflächen den Brutbestand und -erfolg sowie die Nachwuchsrate von Wespenbussard, Rotmilan, Habicht, Sperber, Mäusebussard und Baumfalke ermitteln. Dabei ist jeder frei, nur eine oder mehrere dieser Arten zu bearbeiten. Ziel ist es, belastbare Aussagen über den Bestand und die Bestandsentwicklung dieser Greife in NRW machen zu können, z. B. für die Rote Liste und für die Kontroverse mit Taubenzüchtern und Jägern. Die Arbeit der AG Greifvögel ist besonders wichtig für den Schutz des Rotmilans, für den Deutschland global die größte Verantwortung trägt, da mehr als die Hälfte des Weltbestandes in Deutschland brütet.

Einmal im Jahr trifft sich die AG zu einer Jahrestagung, bei der in Vorträgen und Diskussionen die aktuellen Ergebnisse des Jahres vorgestellt werden. Neue MitarbeiterInnen sind jederzeit sehr willkommen.

Ansprechpartner

Ansprechpartner 

Jens Brune

Otto-Prein-Str. 29
59174 Kamen
Telefon: 02307/933066

E-Mail: Jens Brune