Aktuelle Meldungen

18.09.2018

Tagung der DO-G-Fachgruppe Gänseökologie im Februar 2019 in Duisburg

Weißwangengans
Managementpläne für Arten wie die Weißwangengans werden Thema der Tagung sein (© Darius Stiels)

Die DO-G Fachgruppe "Gänseökologie" und der DDA werden ihre nächste gemeinsame Tagung bei uns in NRW abhalten. Das Treffen findet vom 22.02.-24.02.2019 in der DJH Duisburg-Südpark statt. Vor Ort wird die Tagung gemeinsam mit der Biologischen Station Westliches Ruhrgebiet e.V. organisiert. Im Themenfeld „Neues aus der Forschung“ wird es sich u.a. um die Arktis drehen und Telemetriestudien sowie „Gänse im urbanen Raum“ werden beleuchtet. Auch die derzeitigen internationalen Aktivitäten für die Aufstellung von Managementplänen für Waldsaat-, Grau-, Kurzschnabel- und Weißwangengans werden im Fokus stehen. Weitere Vorträge sind natürlich willkommen. Aktuelle Arbeitsergebnisse können natürlich auch zu anderen Themenbereichen angemeldet werden.

Aktuelle Informationen zur Tagung werden demnächst auf der Homepage der DO-G Fachgruppe Gänseökologie zu finden sein.

 

 

17.09.2018

DO-G-Nachwuchstagung 2018 „Next Generation Ornithology“ in Bielefeld

DO-G-Nachwuchstagung
DO-G-Nachwuchstagung in Bielefeld 2018

Vom 15. bis 17. November 2018 findet am Lehrstuhl für Verhaltensforschung der Universität Bielefeld die 5. DO-G Nachwuchstagung statt. Das Motto lautet „Next Generation Ornithology“. Zu Plenarvorträgen sind Nicky Clayton (Cambridge), Jochen Wolf (München), Támas Székely (Bath) und Barbara Caspers (Bielefeld) eingeladen. Es wird keine Konferenzgebühr erhoben! Die Nachwuchstagung bietet jungen Forschenden Gelegenheit zum Austausch miteinander und mit etablierten Wissenschaftlern, Einblicke in die Forschung und zur Präsentation eigener Projekte. Zielgruppe sind Studierende bis zu laufender, aber noch nicht abgeschlossener Dissertation. Die DO-G und wir freuen uns über eine weite Verbreitung dieser Veranstaltung.

Tagungsposter auf der Homepage der DO-G

Informationen und Anmeldung bis zum 15.10.2018 unter vhf@uni-bielefeld.de

 

 

03.09.2018

Vogel des Monats September 2018 - Die Hornraben von Clarholz

Hornrabe
Kaffernhornrabe im Kreis Gütersloh

Es war am 13. September 2008, als Familie Schürhörster bei Clarholz (Kreis Gütersloh) in der Feldflur zwei sehr große dunkle unbekannte Vögel mit viel Rot am Kopf beobachten konnte. Beide waren offenbar aktiv bei der Nahrungssuche und wirkten fit. Rätselhaft, was das sein sollte...

Die Geschichte der Hornvögel von Clarholz erzählt Eckhard Möller nun als „Vogel des Monats September 2018“ auf der Homepage der Avifaunistischen Kommission der NWO.

 

 

30.08.2018

Seltene Vögel und Seeschwalben: neuer Charadrius erschienen

Gerade ist das neueste Heft des Charadrius erschienen und wurde an die Mitglieder verschickt. Es enthält die neuen Berichte der Avifaunistischen Kommission über seltene Vogelarten in NRW in den Jahren 2015 und 2016. Außerdem widmen sich zwei Artikel dem Durchzug der Trauer- und der Flussseeschwalben in NRW. Das erstaunliche Verhalten gruppenjagender Haubentaucher ist Gegenstand eines Artikels von Wilfried Stichmann und Ursula Stichmann-Marny und eine frühe Brut des Zwergtauchers hat Johannes Lomme dokumentiert.
Rubriken wie die Vögel des Monats sowie Literaturbesprechungen und Danksagungen sind auch in dieser Ausgabe wieder enthalten.

Das Heft kann wie gewohnt über die NWO-Geschäftsstelle, c/o Veronika Huisman-Fiegen, Leydelstr. 26, 47802 Krefeld, Tel. 0 21 51 / 56 12 27, Mail: Veronika Huisman-Fiegen (huisman-fiegen@nw-ornithologen.de) bezogen werden.