NWO-Preis

Mit dem NWO-Preis werden besondere Leistungen auf dem Gebiet der Ornithologie in NRW ausgezeichnet, die im Sinne der Vereinssatzung stehen: Förderung der Vogelkunde und des Vogelschutzes nach allen Richtungen, insbesondere der landeskundlichen Vogelforschung sowie des Natur- und Umweltschutzes und des Tierschutzes. Dies können einzelne Projekte oder das Lebenswerk eines Ornithologen / einer Ornithologin sein. Es können auch Forschungsleistungen ausgezeichnet werden, die über das Gebiet von NRW hinausgehen, so-lange der Preisträger / die Preisträgerin auch in NRW aktiv ist und das Projekt einen Bezug zu NRW hat. Preisträger/innen können neben Einzelpersonen auch Gruppen sein. Der Preisträger / die Preisträgerin muss Mitglied der NWO sein, bei Gruppen muss mindestens eine Person Mitglied der NWO sein.

Der NWO-Preis wird jährlich auf der Mitgliederversammlung vergeben. Neben einer Urkunde mit Laudatio wird ein Geldbetrag von € 500,- vergeben.

2004 - Hermann Knüwer

NWO-Preisträger Knüwer
Hermann Knüwer arbeitet seit mehreren Jahrzehnten im Greifvogelschutz. Hier ist er bei seiner Spezialität, der Sperber-Beringung zu sehen.

Hermann Knüwer hat mehr als 20 Jahre lang in der AG Greifvögel der NWO alljährlich etwa 100 Sperber-Reviere auf bis zu 12 MTB kontrolliert und u. a. die Daten über Bestandsentwicklung sowie Nachwuchsraten des Sperbers in seinem Untersuchungsgebiet an die AG Greifvögel geliefert. In eigenen Untersuchungen hat er darüber hinaus von 1982 bis 2002 etwa 4700 Jungsperber beringt. Weiterhin hat er mehr als 10 000 Rupfungen gesammelt und identifiziert und daraus das Beutespektrum des Sperbers in seinem Untersuchungsgebiet ermittelt.

Darüber hinaus bekommt Hermann Knüwer den NWO-Preis auch für sein langjähriges Engagement für den Vogelschutz in Nordrhein-Westfalen. So war er wesentlich daran beteiligt, dass eine fehlerhafte Veröffentlichung über das Nahrungsspektrum des Sperbers von den Autoren korrigiert werden musste. Auch bei der Zusammenstellung von Daten illegaler Greifvogelverfolgung in Nordrhein-Westfalen spielte er eine wichtige Rolle. Die Leistung von Hermann Knüwer besteht aus mehreren Elementen, die eben nicht nur fachliche Kompetenz, sondern auch taktisches Geschick und Beharrlichkeit zeigen. Hermann Knüwer zeigt in beispielhafter Weise, wie naturschutzfachliche Kompetenz in den Dienst des Naturschutzes und der Öffentlichkeitsarbeit gestellt werden kann.